Multimar Wattforum - Nordsee affairs

Nach unserem Ausflug ins Watt, stand noch ein geführter Besuch im Wattforum auf unserem Tagesplan.

Aber erstmal eine Stärkung. Gegessen wurde ebenfalls im Wattforum. Und bei Scholle und Pils kamen alle wieder zu Kräften. Wir meldeten uns zur gebuchten Führung.

Unser Forumsführer zog uns ziemlich schnell mit einem stark trockenem Humor und Sarkassmus auf seine Seite. Selten so eine amüsante, herzerfrischende und sozialkritische Führung gehabt.

 

Hier am Gezeitenbecken wurde gestartet. Unser Guide erklärte uns, wie wichtig das Watt und die Gezeitenzone als Kinderstube und viele andere Lebewesen ist.

Viel zu sagen und beschreiben habe ich eigentlich nicht. Denn jeder der es genauer wissen will, sollte selbst ins Wattforum fahren und sich eine Führung bei Bo (ich meine, das ist sein Name) buchen.

Hier sehen wir das groooße Becken des Wattforums. Für den Vergleich: unser Führer steht direkt davor. Dieses Becken beeindruckte stark durch seinen Besatz, den man sonst nur von Speisekarten oder Fischhändlern kennt. Neben Kabeljau und Scholle waren hier auch Störe zu Hause.

Ein anderes Aquarium beeindruckte mit großen Krustentieren. Einen Helgoländer Hummer hatte ich genauso wenig bis jetzt gesehen, wie einen Taschenkrebs in dieser Größe!

Beeindruckend, oder?

Dieser Freund aus der Familie der Kopffüßer ist ein besonderer. Da er absoluter Einzelgänger ist und unter chronischer Langeweile leidet, muß er regelmäßig beschäfftigt werden. "Bo" erzählte uns, daß sie ihm sein Futter in einem Schraubglas geben. Das hätte er aber ziemlich schnell begriffen und jetzt versuchen sie ihm beizubringen das Glas nach seiner Mahlzeit auch wieder zu schließen. ;)

Es war ein mehr als spannender und aufschlußreicher Ausflug! Zufrieden und völlig geschafft - unsere jüngsten Mitglieder sind allesamt auf dem Heimweg eingeschlafen - machten wir uns auf den Weg wieder zurück nach Hause.

Melanie Lemke

Wir starten wieder!

Näheres unter Aktuelles oder Vereinsabende.